• image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image

Physiotherapie

Mittels physiotherapeutischer Behandlungstechniken werden Erkrankungen, Verletzungsfolgen und Funktionsstörungen des Halte- und Bewegungsapparates behandelt. Krankengymnastische Übungen und Techniken regulieren die Muskelspannung, stabilisieren die Gelenke und mobilisieren die Nerven; Schmerzen werden so gelindert und die Beweglichkeit wird gefördert.Zudem kann die Therapie dazu beitragen, fehlerhafte Haltungs- und Bewegungsmuster zu korrigieren, welche man sich im Alltag angewöhnt hat (z.B. durch sitzende Berufstätigkeit oder beim Heben von Lasten).

Im Institut für Bewegung und Therapie werden Sie in angenehmer Atmosphäre nach den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen behandelt. Hierbei legen wir unseren Fokus nicht nur auf die Bewältigung der Einschränkung; vielmehr möchten wir Sie in den Stand versetzen, dauerhaft gesund zu bleiben. Ein auf Sie zugeschnittenes, gezieltes Eigenübungsprogramm für zu Hause oder/und an unseren Medical-Fitness-Geräten soll dies zusätzlich gewährleisten.


Folgende Maßnahmen aus der klassischen Physiotherapie können wir Ihnen anbieten:

  • Krankengymnastik
  • Massage
  • Manuelle Therapie
  • Krankengymnastik am Gerät und Medizinische Trainingstherapie
  • Wärmetherapie: Heißluft, Heiße Rolle
  • Kryotherapie (= Kältetherapie)
  • Sportphysiotherapie
  • Kinesio-Taping
  • Lymph-Taping



Die Maßnahmen der Physiotherapie im einzelnen...

Krankengymnastik (KG)

  • Unter Krankengymnastik versteht man die äußerliche Behandlung von Bewegungs-, Leistungs- und Funktionsstörungen mit einzelgymnastischen Übungen. Betrachtet man das Thema Ganzheitlichkeit, das bei uns im IBT großgeschrieben wird, so denken wir weiter und versuchen auch abzuwägen, ob beispielsweise beim Genesungsverlauf eine Integration von alternativen Heilmethoden sinnvoll ist.

Massage / Klassische Massage / Klassische Massagetherapie (KMT)

  • Die Klassische Massage ist die beliebteste Massageform, welche den Spannungszustand der Haut und Muskulatur beeinflusst. Sie wird bei uns gerne als Selbstzahlerleistung in Kombination mit Wärmtherapie in Anspruch genommen. Die Massagetherapie ist aber auch eine schöne Geschenkidee. Fragen Sie uns nach aktuellen Angeboten und Gutscheinmöglichkeiten.

Manuelle Therapie (MT)

  • Der Begriff manuelle Therapie leitet sich aus dem lateinischen Wort Manus für Hand ab. Bei der manuellen Therapie behandelt der Physiotherapeut im IBT mit seinen Händen Gelenke, Muskeln und Nervenbahnen.

Krankengymnastik am Gerät (KGG)

  • Die Krankengymnastik am Gerät wird individuell nach Ihren Bedürfnissen entweder als Aufbautraining oder als Therapie eingesetzt. Nach einer detaillierten Befunderhebung, erstellt Ihr Therapeut einen Trainingsplan. Sie trainieren unter ständiger Anleitung unserer speziell ausgebildeten Physiotherapeuten.

Manuelle Lymphdrainage (MLD)

  • Die Manuelle Lymphdrainage soll Lymphödemen entgegenwirken. Diese bilden sich, wenn Lymphgefäße in bestimmten Regionen des Körpers über mangelnde Transportfähigkeit verfügen und sich die Lymphe dort anstaut, und das venöse System überlastet ist. Die MLD entstaut und lässt die betroffenen Extremitäten (Arme und/oder Beine) abschwellen, indem sie Gewebsflüssigkeit und die darin enthaltenen verschiedenen Stoffe in den venösen Blutkreislauf abtransportiert.

Wärmetherapie: Heißluft (WT, HL)

  • Die Wärmetherapie wird im IBT hauptsächlich als begleitende Therapieform angewendet. Der Arzt oder Heilpraktiker verordnet sie als Zusatzmaßnahme zur Krankengymnastik oder Manuellen Therapie. Die Wärmetherapie wird bei uns mittels eines Heißluftgerätes durchgeführt.

Kryotherapie (= Kältetherapie) (KT)

  • Die Kryotherapie zählt zu den thermischen Therapiemaßnahmen und wird im IBT häufig angewandt bei
    Entzündungen sowie Verletzungen der oberflächlichen und tiefen Bindegewebsstrukturen.

Sportphysiotherapie 

  • Ziel der Sportphysiotherapie ist es, den Patienten in kürzester Zeit wieder belastbar und so auf nachhaltige Art und Weise fit für den Sport zu machen. Auch wettkampfvorbereitend kann die Sportphysiotherapie eine signifikante Leistungssteigerung bewirken.

Kinesio-Taping

  • Das Kinesio-Taping bietet sich bei Erkrankungen der Muskeln (Muskelverspannung, Muskelzerrung), der Sehnen und des Skeletts an. Die Kinesio-Tapes bewirken durch eine reflektorische Wirkung eine Erhöhung der Blut- und Lymphzirkulation und beschleunigen dadurch den Heilungsprozess oder die Leistungsfähigkeit der Muskulatur im Wettkampf oder Alltag.

Lymph-Taping

  • Das Lymph-Taping ist eine sehr effektive Technik zur Behandlung verschiedenster Ödemformen.
    Das Einsatzgebiet erstreckt sich hier von posttraumatischen bzw. postoperativen Ödemen bis hin zum primären und sekundären Lymphödem. Die Applikation des elastischen Tapes bewirkt über eine dreidimensionale Dehnung des Lymphgefäßsystems einen verbesserten Abtransport von lymphpflichtigen Lasten.


Beispielbilder Krankengymnastik und Sportphysiotherapie...